Das Erreichte ist für uns der Ausgangspunkt zu etwas Besserem. Wir entwickeln unsere Produkte stetig weiter, um den Nutzen für unsere Kunden zu steigern und um unsere weltweit eingesetzten Common Rail Einspritzsysteme, Injektoren und Hochdruckpumpen noch weiter zu optimieren.

Common Rail Systeme


Ganser CRS Common Rail Systeme für Motoren im Leistungsbereich von 300 bis 10’000 Kilowatt bieten Ihnen die folgenden Vorteile:

  • Kundenspezifische Lösungen
  • Komplette Systeme mit Injektoren, Hochdruckpumpen, Hochdruckleitungen und Steuerelektronik
  • Injektoren mit oder ohne Injektor-Einzelspeicher
  • Kompakte Varianten ohne Rail (nur mit Hochdruckleitungen) möglich
  • Kleine Druckschwankungen und ein sehr kleines Hochdruck-Systemvolumen dank patentiertem WDD-System
  • Höchster effektiver Einspritzdruck in der Düsenspitze während des gesamten Einspritzvorgangs
  • Optional mit doppelwandigem Hochdruckleitungssystem

Common Rail Injektoren


Ganser CRS Injektoren haben den entscheidenden Vorteil, dass die allermeisten Zylinderköpfe für die Aufrüstung mit unseren Common Rail Systemen keinerlei Anpassungen benötigen. Wir können unsere Injektoren auf jeden bestehenden Einbauraum anpassen. Daraus resultiert ein minimaler Aufwand für die Modernisierung des Motors. Darüber hinaus weisen unsere Injektoren eine ausgesprochen hohe Einspritzrate bei kleinsten Pulslängen auf. Die Einspritzvolumina können je nach Anwendung 0 bis 3000mm3 pro Einspritzung bei Systemdrücken von bis zu 2000 bar erreichen. Ob Dieselkraftstoff, Schweröl oder sogar Benzin, wir entwickeln und produzieren für Sie den passenden Injektor.

Common Rail Hochdruckpumpen


Die Hochdruckpumpen von Ganser CRS überzeugen durch ihre Laufruhe, Effizienz sowie Betriebssicherheit. Zur Schmierung wird das Schmieröl des Motors verwendet, wobei das Schmieröl und der Brennstoff betriebssicher getrennt bleiben.

Nebst kundenspezifischen Ausführungen verfügen wir über verschiedene Hochdruckpumpenmodelle mit Fördermengen von 0 bis 12 Litern pro Minute bei einem Systemdruck von bis zu 2000 bar.

Prüfstände


Ob Prüfstände für Injektoren, Hochdruckpumpen oder für kombinierte Dauerläufe, wir bieten Ihnen den passenden Versuchsaufbau. Unsere Prüfstände sind komplett mit Prüf- und Schmierölaggregaten sowie modernsten Mess- und Steuerungslösungen ausgerüstet.

Stichwort: Common Rail


Beim Common Rail Einspritzsystem sind die Druckerzeugung und die Treibstoffeinspritzung voneinander entkoppelt. Während Dieselmotoren mit konventioneller Einspritzung den Druck für jeden Einspritzvorgang neu erzeugen, wird dieser beim Common Rail System unabhängig von der Einspritzreihenfolge aufgebaut und steht permanent zur Verfügung. Der Systemdruck wird in einer gemeinsamen Leitung, dem „Common Rail“, gespeichert und über kurze Einzelleitungen den Injektoren zugeführt. Durch den steten hohen Druck von 1200 bis über 2000 bar lässt sich ein sehr scharfer und exakter Einspritzverlauf erzielen. Da zudem die Steuerung des Einspritzvorgangs elektronisch erfolgt, kann sie flexibel auf die unterschiedlichen Betriebsbedingungen des Motors angepasst werden.